Markus Dorfmüller | REEPERBAHN

MARKUS DORFMÜLLER
geboren 1961 in Düsseldorf, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und bei Prof. Arno Fischer in Berlin. Er hat sich vor allem als Architektur- und Reportagephotograph einen Namen gemacht. Seine Arbeiten wurden bereits in zahlreichen Ausstellungen präsentiert und in Publikationen wie Wallpaper, Mare oder dem SZ-Magazin veröffentlicht. Er lebt und arbeitet in Hamburg.


REEPERBAHN
Im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2006 präsentierte die Robert Morat | Galerie Arbeiten des Hamburger Photographen Markus Dorfmüller.
Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann sprach bei der Eröffnung des Architektursommers über den Begriff „Gestaltungswille“: „So wie der Kosmos die größte Sexmaschine ist, so ist der Gestaltungswille des Menschen grenzenlos.“ Belege für den grenzenlosen Gestaltungswillen des Menschen in der Architektur finden sich in Dorfmüllers dokumentarischer Serie über die berühmteste Strasse Hamburgs: die Reeperbahn. Die Dokumentation selbst wird hier zur künstlerischen Leistung. Amman weiter: „Der Gestaltungswille des Menschen ist auch seine erfinderische Kraft.“