ROBERT MORAT

Robert Morat
Robert Morat

BUREAUCRATICS
Jan Bannings „Bureaucratics“ ist eine fotografische Studie über die Kulturen und Rituale öffentlicher Verwaltung, eine Reise durch die Amtsstuben von Stadträten, Archivaren, Verwaltungspräfekten und Dorfbürgermeistern in Indien, China oder den USA. Seit 2003 bereiste der holländische Fotograf insgesamt acht Länder, entstanden ist eine formal strenge, typologische Serie: Staatsdiener und ihre Schreibtische.

Robert Morat
Robert Morat

BUREAUCRATICS
Jan Bannings "Bureaucratics" is a photographic study about the cultures and rituals of public administration, a journey through the offices of town counsilors, registrars, municipal prefects and small town mayors in India, China or the US. Since 2003, the Dutch photographer has visited eight countries, creating a stringent typology of publiv servants and their desks.

Robert Morat
Robert Morat

JAN BANNING
wurde 1954 in Almelo in den Niederlanden geboren und studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte bevor er 1981 als freier Fotograf und Autor tätig wurde. Seine dokumentarische Fotografie wurde in zahlreichen Publikationen veröffentlicht (u.a. in The New Yorker, Time, SZ Magazin, Geo) und international ausgestellt. Die Serie „Bureaucratics“ wurde 2004 mit dem World Press Award ausgezeichnet. Das Buch zur Ausstellung ist bei Nazraeli Press erschienen.

Maziar Moradi
ANDRÉ LÜTZEN

JAN BANNING,
born 1954 in Almelo in the Netherlands, studied social- and economic history before turning to photography and working free lance since 1981. His documentary work has been exhibited and published internaionally (The New Yorker, Time, SZ Magazin, Geo). “Bureaucratics“ received the World Press Award in 2004. The book to the series has been published by Nazraeli Press.

Jan Banning
Jan Banning

Jan Banning
Jan Banning

Jan Banning
Jan Banning